Chia Samen - Gesund oder Mythos? Das Superfood im Fokus NaturBote.com

Chia Samen – Gesund oder Mythos? Das Superfood im Fokus

Chia Samen stehen ganz vorne in der Kategorie „Superfoods“

Einführung:

  • Chia Samen enthalten etwa 20% Proteine, 30% Fette und 40% Kohlenhydrate
  • Die empfohlene Höchstgrenze für den täglichen Verzehr liegt bei 15g
  • Chia Samen liefern Ballaststoffe und pflanzliche Omega-3-Fettsäuren
  • Alternativen: Fettreicher Seefisch, Walnuss-, Raps- und Leinöl
  • Aufgequollen Chia Samen kann der Körper besser verarbeiten. Für eine optimale Aufnahme der Nährstoffe sollten die Samen geschrotet oder gut zerkaut werden

Die Geschichte der Chia Samen

Chia Samen sind in der heutigen Zeit unweigerlich mit der Bezeichnung „Superfood“ verbunden. Immer mehr Menschen integrieren ihn in ihren Alltag und zeigen sich von den positiven Auswirkungen in Bezug auf Körper und Geist begeistert. Doch weshalb ist der Name „Superfood“ hier überhaupt gerechtfertigt und was unterscheidet die Samen von anderen „Wundermitteln“, die in der heutigen Zeit in Drogerien, in Reformhäusern und im Internet angeboten werden?

Chia Samen verfügen über eine lange Tradition. Schon die Maya in Mexiko integrierten sie in ihren Ernährungsplan und sorgten somit dafür, dass beispielsweise lange Strecken im Rahmen einer Jagd schneller zurückgelegt werden konnten. Die Samen charakterisieren sich vor allem durch ihre Inhaltsstoffe, die sie –im wahrsten Sinne des Wortes- zu echten Kraftpaketen machen. Auch wenn sich die Wirkung von vor tausenden von Jahren nicht von der heutigen unterscheidet, so sind vor allem die Rezepte deutlich vielfältiger geworden. Wer seinen Ernährungsplan heute mit Chia aufpeppen möchte, muss die Samen nicht roh genießen.

Was ist drin? – ein Samen, viele Inhaltsstoffe

Kaum ein anderes Nahrungsmittel bietet Ihnen auf so kleinem Raum eine solche Vielzahl an lebensnotwendigen Nährstoffen. Besonders im stressigen Arbeitsalltag, bei dem eine gesunde Ernährung so häufig auf der Strecke bleibt, zeigen sich die Vorteile der Samen. Diese bestehen beispielsweise unter anderem darin, dass Sie mit nur einem Löffel Ihren Tagesbedarf an wichtigen Vitaminen und Ballaststoffen decken können. So enthalten Chia Samen unter anderem:

  • wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die nicht nur dafür sorgen können, dass Ihr Blutdruck reguliert wird, sondern auch Ihre Blutfettwerte verbessert und Ihren Stoffwechsel angeregt wird
  • Ballaststoffe, die dafür sorgen, dass sich ein Sättigungsgefühl schnell einstellen kann und dann sehr lange anhält
  • Proteine für eine ideale Energiezufuhr
  • Vitamin B1 für Ihre Nerven.

Die Liste der wertvollen Inhaltsstoffe der Chia Samen kann noch deutlich länger fortgesetzt werden und erstreckt sich zudem über Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium. Gerade dann also, wenn ein gesunder Lebensstil trotz Arbeit, Stress und anderen Aktivitäten nicht auf der Strecke bleiben soll, sollten Sie die Samen „ganz nebenbei“ in Ihren Alltag integrieren und somit auch Ihre Lebensqualität merklich steigern.

Chia Samen und abnehmen – eine Diät mit wenig Verzicht

Ernährungsexperten sind sich darüber einig, dass sich Chia Samen auch hervorragend dazu eignen, um im Rahmen einer Diät erfolgsversprechend eingesetzt zu werden. Diese Erkenntnis ist nicht nur vor allem damit zu begründen, dass Sie unter Nutzung des Superfoods nicht Gefahr laufen, unter einem Nährstoffmangel zu leiden, sondern auch damit, dass sich hier die positiven Eigenschaften der Flüssigkeitsspeicherung zeigen. Chia Samen nehmen, besonders mit Hinblick auf ihre Größe, vergleichsweise viel Flüssigkeit auf. Dies hat zur Folge, dass sie im Magen aufquillen und zu einer deutlich früheren Sättigung führen. Im Umkehrschluss essen Sie weniger, während das erlangte Sättigungsgefühl jedoch weitaus weniger anhält und Sie parallel dazu mit allen notwendigen Stoffen versorgt werden.

Phantasievolle Rezepte mit Chia Samen

Gerade dann, wenn Beruf, Schule und Freizeitgestaltung für einen hektischen Arbeitsalltag sorgen, können die Chia Samen selbstverständlich auch roh vom Löffel gegessen werden, ohne auch nur eine ihrer positiven Eigenschaften einbüßen zu müssen. Dennoch wäre es schade, wenn Sie komplett auf die Zubereitung schmackhafter Rezepte mit den Superfood-Samen verzichten würden. Da diese erfahrungsgemäß vollkommen geschmacksneutral sind, lassen Sie sich hervorragend sowohl mit süßen als auch mit herzhaften Speisen kombinieren und bieten Ihnen damit eine Fülle an kulinarischen Möglichkeiten. Besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang der Genuss von Pudding, Brötchen und Salaten in der Kombination mit Chia. Arbeiten Sie die Samen einfach ein und genießen Sie Ihr Powerfood in einer vollkommen neuen Dimension. Lediglich bei der Zubereitung von Brot bzw. Brötchen im Ofen sollten Sie darauf achten, nicht auf der Grundlage von zu hohen Temperaturen zu arbeiten, da Sie sonst Gefahr laufen, ein paar der wertvollen Nährstoffe zu verlieren. Chia-Fans, die keine Lust dazu haben, die Samen selbst zu verarbeiten, kommen in der heutigen Zeit, nicht zuletzt aufgrund der gesteigerten Nachfrage, jedoch auch im Supermarkt auf ihre Kosten. Viele Hersteller bieten mittlerweile Riegel, Brot und andere Köstlichkeiten auf Chia-Basis an.

Die Haltbarkeit

Wer sich ein wenig mit Chia Samen auseinander setzt, wird schnell sehen, dass diese sowohl im Supermarkt als auch im Reformhaus oder im Internet in vergleichsweise großen Packungen angeboten werden. Die Frage nach der Haltbarkeit ist daher durchaus berechtigt. Sorgen um einen, im Vergleich zur Packung, zu geringen Verbrauch sind jedoch unbegründet. Solange die Chia Samen nicht verarbeitet, beispielsweise mit Joghurt gemischt, wurden, verfügen sie über eine sehr lange Haltbarkeit und bleiben auch bei längerer Nichtnutzung frisch. Während verarbeitete Samen innerhalb von circa 24 Stunden gegessen werden sollten, haben Sie bei den meisten Verpackungen die Möglichkeit, diese wieder zu verschließen und bei Bedarf frisch zu genießen. Schrecken Sie also nicht vor großen Volumen zurück, sondern vergleichen Sie stattdessen Preise. Vor allem Pakete ab einem Kilo werden oft vergleichsweise günstig im Handel angeboten.

Weiß oder schwarz?

Chia Samen werden sowohl auf der Grundlage von schwarzer als auch weißer Färbung angeboten. Daher stellt sich vor allem für Laien immer wieder die Frage, ob mit der Optik auch Unterschiede in Bezug auf die Nährstoffwerte einhergehen. Antwort: Nein. Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft lassen sich keine unterschiedlichen Werte ausfindig machen. Dennoch werden die weißen Samen häufig etwas teurer angeboten. Bei ihnen handelt es sich jedoch lediglich um eine besondere Zucht, deren Ergebnisse teilweise zu besonderen Anlässen zum Einsatz kommen. Die schwarzen Samen sind jedoch, gerade im Handel, deutlich häufiger zu finden. Auch in geschmacklicher Hinsicht lassen sich zwischen den beiden Varianten keine Unterschiede ausmachen. Beide sind weitestgehend geschmacksneutral und daher hervorragend mit anderen Speisen kombinierbar.

Chia Samen als Medizin?

Auch wenn den Chia Samen heilsame Kräfte zugeschrieben werden, ersetzen diese selbstverständlich keinen Besuch beim Arzt. Dennoch gilt es als erwiesen, dass sich ein regelmäßiger Konsum durchaus positiv auf das komplette Immunsystem auswirken kann. So kann eine tägliche Portion Chia beispielsweise gegen…:

  • einen zu hohen Cholesterinspiegel
  • Sodbrennen
  • Arthrose und Gelenkschmerzen

helfen und unterstützt zudem das Herz und die Regeneration der Zellen. Achten Sie trotz aller Begeisterung für das Superfood jedoch unbedingt darauf, auch nicht zu viele der Samen zu konsumieren! Ein Löffel (15g) am Tag gilt hier als die empfohlene Obergrenze. Eine Überdosierung über mehrere Tage könnte Durchfall und Magenbeschwerden hervorrufen.

Fazit zu Chia Samen

Der gute Ruf der Chia Samen ist nicht unbegründet. Sie liefern wertvolle Nährstoffe und können zu einer gesunden und natürlichen Ernährung beitragen. ABER: Die tägliche Verzehrmenge sollte 15g nicht überschreiten. Mit dieser Menge werden keine 20% des täglichen Bedarfs an Ballaststoffen gedeckt. Chia Samen können also höchstens als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen. Die wertvollen Omega-3-Fettsäuren sind auch in fettigem Fisch sowie verschiedenen Speiseölen (Empfehlung: ➔ Leinöl) zu finden. Es besteht also keine Notwendigkeit, Chia Samen in die tägliche Ernährung zu integrieren.

Weiterführendes:

Teil 2: ➔ China Samen in der Ernährung

Die Verbraucherzentrale zu Chia Samen

Leave a Comment: